Schulberatung

für Eltern & Schüler*innen




Die Oberschulwahl ist eine wichtige Entscheidung, die Eltern und Schüler*innen gemeinsam treffen sollten, denn sie beeinflusst das Familienleben. Alle sollten sich mit der Entscheidung wohl fühlen, denn das Wohlbefinden beim Lernen trägt zum Lernerfolg bei. Für jeden/ jede Schüler/in gibt es die passende Oberschule.


Der Erklärfilm gibt Informationen von A - Z

Erklärfilm „6.Klasse und dann?“ 

(Eine Zusammenarbeit vom Bildungsverbund Schillerkiez, der Karlsgarten-Schule und dem Verein "Fit für die Oberschule Berlin e.V.")


Hier gibt es Informationen über Oberschulen

- auf den Internetseiten der Oberschulen

- im Austausch mit Freund*innen, Nachbar*innen und Familienmitgliedern

- am Tag der offenen Tür

- in der Broschüre "Wohin nach der Grundschule?

https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungswege/uebergang-weiterfuehrende-schule/#vergleich


Konkrete Entscheidungshilfen ( Auszug aus dem Flyer "Neuköllner Oberschulen-Infos für Eltern und ihre Kinder; eine Zusammenarbeit vom Bildungsverbund Schillerkiez, dem interkulturellen Elterndialog und der Schülerhilfe Maja)

• Wie weit ist der Schulweg?
• Welche Interessen hat ihr Kind?
• Welchen Schwerpunkt hat die Schule (Schulprofil)?
• Ist die Schule ein Ganztagsbetrieb?
• Hat die Schule eine Mensa oder Cafeteria?
• Welche Vorteile oder Nachteile hat das Gymnasium oder die Sekundarschule für mein Kind?
• Welche Schulabschlüsse können an der Schule gemacht werden?
• Welche Fremdsprachen werden angeboten?
• Mit welchen Angeboten werden Stärken gefördert und Schwächen ausgeglichen?
• Welche Nachmittagsangebote bietet die Schule an?
• Gibt es eine Hausaufgabenbetreuung, Lernförderung oder Nachhilfe?
• Gibt es ein Elterncafé und eine aktive Elternschaft?
• Findet Schulsozialarbeit an der Schule statt?
• Wie ist die fachliche Ausstattung der Schule? (Computer / Fachräume/ eigene Sporthalle)
• Ist das Gebäude barrierefrei?

Zeitablauf

Im Dezember 2020/ Januar 2021 werden Sie, Ihr Kind und die Klassenleitung über die Förderprognose und eine passende Schulart und eine Erstwunschschule sprechen und sich beraten.

Die Förderprognose: Sie setzt sich aus den Noten des zweiten Halbjahres der 5. Klasse und den Noten des ersten Halbjahres der 6. Klasse zusammen.

• Empfehlung für das Gymnasium: Schnitt bis 2,2     

• Empfehlung für die Integrierte Sekundarschule und das Gymnasium (das prüft und entscheidet die Grundschule): Schnitt 2,3 bis 2,7

• Empfehlung für die Integrierte Sekundarschule: ab 2,8

Wichtig: Ab einem Schnitt von 3,0 gibt es am Gymnasium ein verpflichtendes Beratungsgespräch.

 

Ende Januar 2021

Diese Unterlagen erhält Ihr Kind am Ende des 1. Halbjahres der 6. Klasse , die bei der Anmeldung an der Erstwunschschule abgegeben werden.

1. den Anmeldebogen



2. die Förderprognose



3. das Informationsblatt über Kompetenzen

Kompetenzen.pdf (1004.15KB)
Kompetenzen.pdf (1004.15KB)




Anmeldezeitraum im Schuljahr 2021/22: 16.02.-24.02.2021

In diesem Zeitraum vereinbaren Sie im Sekretariat der Erstwunschschule einen Termin. Das Sekretariat informiert Sie darüber, welche Unterlagen mitgebracht werden müssen.

In der Regel bringen Sie das

Halbjahreszeugnis der 6. Klasse,
• die Förderprognose,
• das Informationsblatt über das Arbeits-/Sozialverhalten,
• den Anmeldebogen und das Informationsblatt über Kompetenzen mit.

Das Anmeldegespräch

Ihr Kind steht im Mittelpunkt. Die Schulleitung (oder die Vertretung) kann Fragen zu Interessen (Schulfächer, Sport, Freizeit), zum Zeugnis und dem Arbeits-/Sozialverhalten stellen. Auch Rechenaufgaben können gestellt werden. Sollte sich Ihr Kind bei manchen persönlichen Fragen nicht wohl fühlen, ist es Ihr Recht, sich einzumischen.

Wichtig: Die Anmeldung darf nicht abgelehnt werden.


Mai 2021

Die Erstwunschschule informiert schriftlich über die Aufnahme. Sollte Ihr Kind keinen Schulplatz an der Erstwunschschule erhalten haben: Das Schulamt informiert Sie darüber, ob Ihr Kind einen Schulplatz an der Zweitwunschschule oder Drittwunschschule erhalten hat. Sollte an allen drei Wunschschulen kein Schulplatz vorhanden sein, macht das Schulamt Ihnen einen Vorschlag. Diesen müssen Sie nicht annehmen und legen schriftlich Widerspruch ein. Nehmen Sie dann Kontakt mit dem Schulamt auf oder melden Sie sich bei uns, wir helfen Ihnen, eine Lösung zu finden.


Berliner Schulämter









Schulanmeldung in Berlin bei Zuzug aus dem Ausland

https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/berliner-schulen/schulwechsel-nach-berlin/uebergang_in_klasse_7_zuzug.pdf